LTG, Familienunternehmen seit 120 Jahren

Motto des Familienunternehmens seit 120 Jahren: „Im Vertrauen einer Partnerschaft“.

„Im Vertrauen einer Partnerschaft“

120 Jahre LTG und 25 Jahre LTG Hockenheim. Eine Zeitreise.

Satte zwei PS legen im Jahr 1896 den Grundstein für die LTG und ein Motto, das noch heute zur DNA des Familienunternehmens gehört: „Im Vertrauen einer Partnerschaft.“

Schon als Philipp Schmitt aus Landau/Pfalz die Landauer Transportgesellschaft Ph. Schmitt & Sohn KG gründet, ist das Pferdefuhrwerk der Schlüssel zum Erfolg. In den 20ern wird es der LKW und der Aktionsradius der Pfälzer erweitert sich. Ende der 40er Jahre ist der erste Büssing mit 105 PS das Flaggschiff der Flotte und die LTG deckt bereits den Südwestdeutschen Raum ab. Früh erkennt man nicht nur die Vorteile innovativer Technik, sondern auch der Spezialisierung. Pfälzer Wein ist beliebt und das Familienunternehmen wird zum gefragten Partner für Weintransporte aus der Pfalz Richtung Schwarzwald und an den Bodensee. 1950 übernimmt Ruprecht Doll zunächst als Geschäftsführer, später als Inhaber. Er modernisiert und erweitert die bayerischen Standorte Passau und Regensburg. 1963 kommt die Niederlassung München hinzu. Bereits Mitte der 70er Jahre werden die ersten 1.600 Quadratmeter Hallenfläche gebaut und die LTG etabliert sich als Lagerdienstleister. Procter&Gamble wird mit „Dash“ und „Rei“ erster Logistikkunde. Als 1980 die Söhne Heinrich und Johannes Doll die Firmenleitung übernehmen, beginnt das Logistikzeitalter. Die LTG verlegt ihren Sitz nach Garching bei München. 1990 fällt die Entscheidung, neben den Standorten Garching, Passau und Regensburg, auch in Baden-Württemberg zu expandieren. Von Ludwigshafen über Mutterstadt entsteht 1991/92 in Hockenheim das bis dato modernste LTG-Logistikzentrum mit Tankstelle, LKW-Waschanlage, Hochregallager für Groß- und Kleinladungsträger und eigenem Gleisanschluss. In den Folgejahren werden daraus fünf hochmoderne Logistikzentren mit einer Gesamtlagerfläche von fast 72.000 Quadratmetern. 1997 schlägt die Stunde der industriellen Kontraktlogistik. 1998 geht das Logistikzentrum 1 in Regensburg an den Start, wo auch das jüngste Glanzstück Ob 2 oder 500 PS – der eigene Fuhrpark gehört zur Unternehmensphilosophie, denn er garantiert Flexibilität und Qualität. Motto des Familienunternehmens seit 120 Jahren: „Im Vertrauen einer Partnerschaft“. der LTG, das Logistikzentrum Regensburg 4, im August 2015 die Kapazität des Logistikstandortes auf 54.000 Quadratmeter steigert. Heute bietet die LTG ihren Kunden auf über 130.000 Quadratmetern Intralogistikfläche die ganze Palette logistischer Services – sogar eine eigene Lok nennt das Familienunternehmen ihr eigen. Und die Zukunft hat bereits begonnen. Heinrich und Johannes Doll bereiten gemeinsam mit der Familie die Staffelstabübergabe vor.

Weitere Informationen: claudia.doll@ltg.eu



Cookie Hinweis

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung. Neben den obligatorischen Session-Cookies verwenden wir Cookies weiterer Anbieter.

Mehr Informationen
Auswahl akzeptieren

Ablehnen Alle Cookies akzeptieren